Datenwiederherstellung USB Stick

Aus dem Alltag sind sie fast nicht mehr wegzudenken. Sie sind klein, handlich und unglaublich nützlich. Die Rede ist von USB-Sticks. Ob für die digitale Fotokamera, als MP3-Player zum Musikhören oder als Kurzzeitspeicher, USB-Sticks machen uns das Leben leichter und erfüllen einen unersetzlichen Dienst im Zeitalter der Daten.

So praktisch die USB-Sticks auch sind, die meisten Menschen die längere Zeit mit ihnen gearbeitet haben, kennen folgendes Problem: Der Stick auf den man vorher noch wichtige Daten geladen hat, wird in den Rechner eingeschoben, der Rechner sucht, aber kann keinerlei Daten finden. Blöd gelaufen, könnte man meinen, aber es gibt Hilfe und Möglichkeiten, für die Datenwiederherstellung vom USB Stick.

Der häufigste Fehler ist meist, dass der USB Stick während des Vorgangs eines Schreibprozesses aus dem Gerät entfernt wurde. Hierfür sind vor allem handelsübliche Flash Technologie Speichergeräte, die so genannten „Flash-Speicher“ oder „USB Flash Driver“, anfällig. Die Entfernung des Speichergeräts über die Konsole des Betreibers ist von außerordentlicher Wichtigkeit, möchte man Datenverluste über das Speichermedium vermeiden.

Verloren gegangene Daten auf dem Stick sind meist jedoch nicht vollkommen gelöscht, sie können lediglich nicht mehr aufgerufen werden. Je älter das Speichergerät ist, desto mehr leiden die Speicherzellen des Gerätes unter Verschleiß. Eine gesteigerte Anzahl von Schreibzyklen verhindert das vollständige Sichern von Daten. Eine regelmäßige Erneuerung seiner Speichergeräte kann dem entgegenwirken.

Um die Daten nun wieder zu erhalten, kann es in einigen Fällen helfen ein Programm zur Datenwiederherstellung zu installieren und so nach scheinbar verloren gegangenen Daten zu suchen. Dies ist eine einfache Möglichkeit und zudem auch eine kostengünstige Alternative zu einem Gang zum Spezialisten. Die Indikation des Einsatzes solcher Programme sind in erster Linie versehentlich gelöschte Daten, versehentlich überschrieben Daten oder formatierte Daten. In manchen Fällen können mit Hilfe solcher speziellen Software die Daten wieder komplett hergestellt werden. Gegen eine mechanische Beschädigung des Gerätes können aber selbst diese Superprogramme nichts entgegen setzen.

Eine weitere Möglichkeit verloren gegangene Daten wiederherzustellen, stellt der Gang zum Fachmann dar. Diese Alternative ist jedoch meist auch mit höheren Kosten verbunden, lohnt sich jedoch bei sehr wertvollen Daten. Unter streng kontrollierten Bedingungen und von geschultem Personal können die Daten so, unter optimalen Bedingungen gefunden und wieder hergestellt werden. Die Erfolgsquote verlorene Daten durch professionelles Personal wieder zu bekommen ist hier um ein Weites höher, auch bei beschädigten USB-Sticks.

Unsere Spezialisten von Datenwiederherstellung.com helfen Ihnen gerne bei der Datenwiederherstellung Ihres USB Sticks. Fordern Sie deshalb noch heute Ihr unverbindliches Angebot zur Datenwiederherstellung an.